Freitag, 17. Mai 2019

Bundesweite Aktion gegen Raser

Gib-acht-im-verkehr.de

Print Friendly, PDF & Email

Überall im Land sind am 10. Oktober die „Blitzer“ in Aktion. Quelle: Polizei

 

Rhein-Neckar, 02. Oktober 2013. (red) Am 10. Oktober 2013 wird in ganz Baden-WĂŒrttemberg den ganzen Tag geblitzt – sofern Verkehrsteilnehmer mit ĂŒberhöhter Geschwindigkeit erwischt werden. Die bundesweite Aktion soll vor der Todesursache Nummer 1 im Straßenverkehr warnen und fĂŒr das Thema sensibilisieren. Eine klasse Aktion, die nicht auf Bestrafung zielt, sondern auf Aufmerksamkeit und den Verstand. BĂŒrger/innen können sich beteiligen und der Polizei vorschlagen, wo in der Gemeinde besondere „Raserstrecken“ sind, die kontrolliert werden sollten.

Information des Innenministeriums:

„200 Menschen sind im vergangenen Jahr bei UnfĂ€llen in Baden-WĂŒrttemberg ums Leben gekommen, weil zu schnell gefahren wurde. Sie könnten heute noch leben.“ Das sagte Innenminister Reinhold Gall am Mittwoch, 2. Oktober 2013, und kĂŒndigte an, dass sich Baden-WĂŒrttemberg am bundesweiten 24-Stunden-Blitzmarathon beteilige. Am Donnerstag, 10. Oktober 2013, ab 06.00 Uhr seien im Land sĂ€mtliche GeschwindigkeitsĂŒberwachungsgerĂ€te im Einsatz.

Gall: „Alle sieben Stunden stirbt in Deutschland ein Mensch bei einem Raserunfall und wer rast, riskiert nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das der anderen.“ Deshalb seien GeschwindigkeitsĂŒberschreitungen keine Lappalie und schon gar kein Kavaliersdelikt. Tatsache sei, dass bereits wenige Kilometer zu schnelles Fahren ĂŒber Leben oder Tod entscheiden könnten. GeschwindigkeitsĂŒberwachung sei keine Abzocke, sondern diene dazu, Menschenleben zu retten.

Der Blitzmarathon soll wachrĂŒtteln,

betonte Gall. Wer sich an die GeschwindigkeitsbeschrĂ€nkungen halte, habe auch nichts zu befĂŒrchten.

Ziel sei es, dass langsamer gefahren werde. Deshalb werde die Polizei den ĂŒberwiegenden Teil der Kontrollstellen vorher veröffentlichen.

Alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger können sich darĂŒber hinaus an der Verkehrssicherheitsaktion beteiligen, indem sie die Stellen melden, an denen ihrer Meinung nach gerast wird. Diese „Aufregerstellen“ können ĂŒber das Internetportal www.gib-acht-im-verkehr.de im Zeitraum vom 2. bis 7. Oktober 2013 angegeben werden. Von dort werden die Hinweise automatisiert an die zustĂ€ndige Polizeidienststelle weitergeleitet. NatĂŒrlich kann auch direkt bei den örtlichen Polizeidienststellen angerufen werden.

Nordrhein Westfalen hat seit 2012 vier Blitzmarathons durchgefĂŒhrt, davon zwei mit Beteiligung weiterer BundeslĂ€nder. Die Innenministerkonferenz hat auf der Sitzung am 23./24.05.2013 in Hannover beschlossen, am 10./11.Oktober 2013 einen bundesweiten Blitzmarathon durchzufĂŒhren, an dem sich Baden-WĂŒrttemberg beteiligt; die bundesweite Koordinierung erfolgt durch das Ministerium fĂŒr Inneres und Kommunales Nordrhein-Westfalen.“

Link zur Seite Gib-acht-im-Verkehr.de

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.