Mittwoch, 22. Mai 2019

BĂŒrgermeister Marsch: "Einzig mögliche Übergangslösung"

Kinder kommen in Container

Edingen-Neckarhausen, 22. Dezember 2014. (red/ms) Im FrĂŒhjahr 2015 werden die Kinder des Martin-Luther-Kindergartens in Container umgesiedelt – das beschloss der Gemeinderat einstimmig. Man betonte, dass es sich dabei nur um eine notgedrungene Übergangslösung handle, da es keine Alternativen gebe, den Betrieb aufrecht zu erhalten und den Rechtsanspruch auf Betreuung erfĂŒllen zu können.  [Weiterlesen…]

Konzept fĂŒr den Amselweg: Planung steckt noch in den Kinderschuhen

„GrĂ¶ĂŸte Herausforderung im Jahr 2015“

21. November 2014. (red/ms) Aktualisiert. Das Areal am Amselweg, nahe der Pestalozzi-Schule soll in den kommenden zwei bis drei Jahren stadtplanerisch angegangen werden: Hier soll ein neuer Kindergarten entstehen und außerdem ein Wohngebiet entwickelt werden. Das ist eine große Chane – und eine mindestens ebenso große Herausforderung.  [Weiterlesen…]

Kommunale Kinderbetreuung im Vergleich

Enorme Unterschiede bei Kosten und Angeboten zur Kinderbetreuung

Rhein-Neckar/Edingen-Neckarhausen, 04. April 2014. (red/ae/ms) Seit dem 01. August 2013 haben Kinder ab Vollendung des ersten bis zum Ende des dritten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder einer Kindertagespflege. Reichen die PlĂ€tze in den Gemeinden des Landtagswahlkreis Weinheim? Wie viele KindergĂ€rten und KindertagesstĂ€tten gibt es in den Gemeinden? Was kostet welches Angebot? Wir haben fĂŒr Sie recherchiert und liefern den Überblick zu den Angeboten. [Weiterlesen…]

Franziska Brantner bei BĂŒrgermeister Roland Marsch

„Mehr kommunaler Sachverstand“

Franziska Brantner zeigte sich beeindruckt von der Aussicht vom Rathaus auf den Odenwald. Bevor es um kommunalpolitische Themen ging, ließ sie sich von BĂŒrgermeister Roland Marsch das Haus zeigen.

Franziska Brantner zeigte sich beeindruckt von der Aussicht vom Rathaus auf Neckar und Odenwald. Bevor es um kommunalpolitische Themen ging, ließ sie sich von BĂŒrgermeister Roland Marsch das Haus zeigen.

 

Edingen-Neckarhausen, 24. Mai 2013. (red/ld) Beim Treffen zwischen der Europaabgeordneten und Bundestagskandidatin von BĂŒndnis ’90/Die GrĂŒnen, Franziska Brantner, und Edingen-Neckarhausens BĂŒrgermeister Roland Marsch ging es am Dienstag um Schulpolitik, die Energiewende und wie die Bundespolitik die Kommunen bei der Umsetzung ihrer Politik helfen kann. Die Mai-Sitzung des EuropĂ€ischen Parlaments in Straßburg nutzte sie fĂŒr einige Besuche in der Region, um zu erfahren „wo der Schuh drĂŒckt“, wie sie sagte. Beim Neujahrsempfang in Schriesheim hatte sie noch vor allem ĂŒber EU-Themen gesprochen. Im September will die Europaabgeordnete Franziska Brantner fĂŒr die GrĂŒnen in den Bundestag einziehen. Um sich auf ihre neue Rolle als Bundestagsabgeordnete vorzubereiten, besucht sie derzeit die BĂŒrgermeister in ihrem Wahlkreis Heidelberg-Weinheim. [Weiterlesen…]