Sonntag, 27. September 2020

Pestalozzi-Schule Edingen

Runder Tisch zur Pestalozzi-Mensa

Wappen Edingen-NeckarhausenEdingen-Neckarhausen, 10. September 2014. (red/pm) Am kommenden Dienstag, 16. September findet um 19.00 Uhr im BĂŒrgersaal des Rathaus Edingen ein Runder Tisch statt um das weitere Vorgehen fĂŒr eine lĂ€ngerfristige Mensalösung mit Vertretern von Gemeinderat, Verwaltung, Schulleitung, Elternbeirat und mit fachlicher Begleitung der Vernetzungsstelle fĂŒr Schulverpflegung zu besprechen. Zu der Veranstaltung sind auch interessierte BĂŒrgerinnen und BĂŒrger eingeladen.

Gemeinde Edingen-Neckarhausen informiert

Europa- und Kommunalwahl am 25. Mai

Edingen-Neckarhausen, 05. Mai 2014. (red/pm) Die Gemeinde Edingen-Neckarhausen informiert ĂŒber die Europa- und Kommunalwahl am 25. Mai. [Weiterlesen…]

Das Bad an der Pestalozzi-Schule hört nicht auf, Probleme zu machen

Und schon wieder 40.000 Euro fĂŒr das Hallenbad

Edingen-Neckarhausen, 20. Dezember 2013. (red/ms) Es gab kaum eine Gemeinderatsitzung in der jungen Vergangenheit, in der das kleine Hallenbad in der Pestalozischule nicht fĂŒr Ärger sorgte: Etliche Male wurden Kleinigkeiten behoben – und ebenso oft traten neue Probleme auf. Mal ist es die Heizanlage, mal ist es die LĂŒftung, die ihren Dienst verweigert. Es erscheint, als wĂŒrde das Bad hĂ€ufiger außer Betrieb sein, als es genutzt wird. Nun sollen weitere 40.000 Euro in Arbeiten fließen, man erhofft sich im Gemeinderat, dass „dann endlich mal Ruhe ist“.

[Weiterlesen…]

Die diesjĂ€hrigen MartinszĂŒge

St. Martin ritt durch Schnee und Wind…

Edingen-Neckarhausen, 08. November 2013. (red/pm) Die Gemeinde Edingen-Neckarhausen lĂ€dt alle interessierten Eltern und Kinder herzlich zur Teilnahme an den diesjĂ€hrigen MartinszĂŒgen ein, bei denen St. Martin mit seinem Pferd voranreitet. [Weiterlesen…]

Gemeinderat holt Vergabe nach

LĂŒftungsanlage im Schwimmbad genehmigt

Edingen-Neckarhausen, 27. September 2013. (red/ms) Das Kleinhallenbad bei der Pestalozzi-Schule hat erst kĂŒrzlich eine neue LĂŒftungsanlage fĂŒr 330.000 Euro bekommen – und ist schon wieder defekt. Aus einem formellen Beschluss wurde gestern im Gemeinderat schnell eine Grundsatzdebatte. [Weiterlesen…]

Essenspauschale wird teurer

Neues Personal fĂŒr die Grundschule

Edingen-Neckarhausen, 17. Mai 2013. (red/ms) Ab dem kommenden Schuljahr wird die Pestalozzi-Schule stufenweise zur Ganztagsschule ausgebaut. Den Eltern wird allerdings nach wie vor die Möglichkeit offen gelassen, ihre Kinder fĂŒr eine Halbtagsklasse anzumelden. Neues Personal muss eingestellt werden, daher werden die Essenspreise steigen. [Weiterlesen…]

220 TurnfestgÀste aus dem Rheinland

Treffen des lokalen Organisationskomitees

Edingen-Neckarhausen, 1. Februar 2013. (red/pm) Vom 18. bis 25.05.2013 findet das Internationale Deutsche Turnfest in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Zur grĂ¶ĂŸten Breitensportveranstaltung der Welt werden rund 80.000 Teilnehmer erwartet. Edingen-Neckarhausen wird als Gastgebergemeinde rund 220 TurnfestgĂ€ste aus dem Rheinland in der Pestalozzi-Schule Edingen beherbergen.

Information der Gemeinde Edingen-Neckarhausen:

„Zudem stellt die Gemeinde fĂŒr die Ausrichtung des Indiaca-Wettbewerbs vom 19. bis 23.05.2013 die Pestalozzi-Turnhalle und die Großsporthalle Edingen sowie fĂŒr den Wettbewerb des Schleuderballspiels am 21.05.2013 das Sport- und Freizeitzentrum zur VerfĂŒgung. Der Turnverein 1890 Edingen und der Turnverein 1892 Neckarhausen haben die Betreuung der TurnfestgĂ€ste und der VeranstaltungsstĂ€tten ĂŒbernommen.

Die Gemeinde lĂ€dt die Betreuungsvereine mit ihren Helferinnen und Helfern sowie die Standort- und Quartiermanager zu einem InformationsgesprĂ€ch zur Vorbereitung der lokalen Aktionen am Mittwoch, 06.02.2013, 19.00 Uhr, in den BĂŒrgersaal, 3. OG, Rathaus Edingen (Hauptstraße 60), ein. Wir freuen uns, dass uns Tobias Kloiber (Leitung Unterbringung, Transport & Helfer) und Jennifer Sinner vom Verein Deutsche Turnfeste e.V. (Organisations-Komitee im Auftrag des Deutschen Turnerbundes) an diesem Abend fĂŒr ErlĂ€uterungen und Fragen zur VerfĂŒgung stehen.

Info & Kontakt: Hauptamt, Klaus Kapp, Telefon: 06203/808205, E-Mail: klaus.kapp@edingen-neckarhausen.de

Erinnerung an die GĂŒte und NĂ€chstenliebe des heiligen Martin von Tours

MartinszĂŒge in Edingen-Neckarhausen

Edingen-Neckarhausen, 15. November 2012. (red/pm) Am 09. und 11.11.2012 fanden die beiden MartinsumzĂŒge in Edingen und Neckarhausen statt. In Edingen wurde der Martinsumzug von der Karnevalsgesellschaft „Edinger KĂ€lble“, der Pestalozzi-Schule mit Elternbeirat und dem Schulförderverein organisiert.

Information der Gemeinde Edingen-Neckarhausen:

„In Neckarhausen kĂŒmmerte sich die Musikvereinigung um die Ausrichtung des Martinsumzuges. Mit hell erleuchteten Laternen folgten die Kinder mit ihren Eltern dem Weg durch die Gemeindestraßen. BĂŒrgermeister Roland Marsch in Edingen und BĂŒrgermeister-Stellvertreterin Heidi Gade in Neckarhausen erinnerten in ihren Grußworten an die GĂŒte und NĂ€chstenliebe des heiligen Martin von Tours, der den Kranken, Armen und Hungernden beistand in ihrer Not. Seine guten Taten sollen auch heute noch allen Ansporn sein, mit offenen Augen durchs Leben zu gehen und auch den Notleidenden zu helfen. FĂŒr ihre Teilnahme erhielten die Kinder leckere MartinsmĂ€nnchen geschenkt. Wir danken nochmals allen Beteiligten, die bei der Organisation und dem Verlauf der MartinszĂŒge mitgeholfen und mitgewirkt haben.“

Pestalozzi-Schule Edingen sucht ehrenamtliche Betreuung fĂŒr Grundschulkinder

Hilfe bei den Hausaufgaben

Edingen-Neckarhausen, 23. September 2012. (red/pm) FĂŒr unsere Grundschulkinder an der Pestalozzi-Schule Edingen, die nachmittags die Hausaufgabenbetreuung besuchen, suchen wir noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die die Kinder beim Erledigen ihrer Hausaufgaben unterstĂŒtzen.

Information der Gemeinde Edingen-Neckarhausen:

„Wenn Sie gerne mit Kindern zusammen sind, ein bis zweimal nachmittags fĂŒr eineinhalb Stunden Zeit haben und ein sinnvolles Ehrenamt ausĂŒben wollen, sind Sie bei uns richtig!

Wir sind ein Team von 13 Helferinnen und Helfern, die jeweils bis zu drei Kinder betreuen. Bei uns arbeiten SchĂŒler/innen und Rentner/innen mit. Die Hausaufgabenbetreuung findet von montags bis donnerstags, in der Zeit von 14.30 bis 16.00 Uhr, statt. Vor allem fĂŒr Mittwoch und Donnerstag suchen wir noch UnterstĂŒtzung und Hilfe.

FĂŒr Ihren Einsatz erhalten Sie eine AufwandsentschĂ€digung.

Info & Kontakt

Sozialarbeiterin Doris Schmude, Telefon: 06203/808235 (Erreichbarkeit: Montag bis Freieitag von 8.30 bis 11.00 Uhr), E-Mail: doris.schmude@edingen-neckarhausen.de

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Hausaufgabenbetreuung an der Pestalozzi-Schule

Edingen-Neckarhausen, 14. September 2012. (red/pm) FĂŒr unsere Grundschulkinder an der Pestalozzi-Schule Edingen, die nachmittags die Hausaufgabenbetreuung besuchen, suchen wir noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die die Kinder beim Erledigen ihrer Hausaufgaben unterstĂŒtzen.

Information der Gemeinde Edingen-Neckarhausen:

Wenn Sie gerne mit Kindern zusammen sind, ein- bis zweimal nachmittags fĂŒr eineinhalb Stunden Zeit haben und ein sinnvolles Ehrenamt ausĂŒben wollen, sind Sie bei uns richtig!

Wir sind ein Team von 13 Helferinnen und Helfern, die jeweils bis zu drei Kinder betreuen. Bei uns arbeiten SchĂŒler/innen und Rentner/innen mit.

Die Hausaufgabenbetreuung findet von montags bis donnerstags, in der Zeit von 14:30 bis 16 Uhr, statt. Vor allem fĂŒr Mittwoch und Donnerstag suchen wir noch UnterstĂŒtzung und Hilfe. FĂŒr Ihren Einsatz erhalten Sie eine AufwandsentschĂ€digung.

Info und Kontakt:

Sozialarbeiterin Doris Schmude, Telefon: 06203 / 80 82 35 (Erreichbarkeit: Montag bis Freieitag von 8:30 bis 11 Uhr), E-Mail: doris.schmude@edingen-neckarhausen.de

Pestalozzi-Schule in Edingen

Helfer fĂŒr die Hausaufgabenbetreuung gesucht

Edingen-Neckarhausen, 06. September 2012. (red/pm) NĂ€chste Woche beginnt das neue Schuljahr. FĂŒr die Grundschulkinder an der Pestalozzi-Schule, die nachmittags die Hausaufgabenbetreuung besuchen, wreden noch ehrenamtliche Helfer/innen gesucht, die die Kinder beim Erledigen ihrer Hausaufgaben unterstĂŒtzen.

Information der Gemeinde Edingen-Neckarhausen:

„Wenn Sie gerne mit Kindern zusammen sind, ein bis zweimal nachmittags fĂŒr eineinhalb Stunden Zeit haben und ein sinnvolles Ehrenamt ausĂŒben wollen, sind Sie bei uns richtig! Wir sind ein Team von 13 Helferinnen und Helfern, die jeweils bis zu drei Kinder betreuen. Bei uns arbeiten SchĂŒler/innen und Rentner/innen mit.

Die Hausaufgabenbetreuung findet statt von montags bis donnerstags von 14.30 bis 16.00 Uhr. Vor allem fĂŒr Mittwoch und Donnerstag werden noch Helfer/innen benötigt. FĂŒr Ihren Einsatz erhalten Sie eine AufwandsentschĂ€digung.

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, fragen Sie bei uns nach


Info & Kontakt:

Sozialarbeiterin Doris Schmude
Telefon: 06203/808235 (Erreichbarkeit: Montag bis Freieitag von 8.30 bis 11.00 Uhr)
E-Mail: doris.schmude@edingen-neckarhausen.de“

Förderverein der Pestalozzi-Schule Edingen

Schulkind-Flohmarkt am 13. Oktober

Edingen-Neckarhausen, 06. September 2012. (red/pm) Am Samstag, den 13.10.2012 von 13.00 bis 15.00 Uhr findet wieder der beliebte, sortierte Flohmarkt „Rund ums Schulkind“ in der Turnhalle der Pestalozzi-Schule statt.

Information der Gemeinde Edingen-Neckarhausen:

„Angeboten wird alles fĂŒr Schulkinder, d.h. Kleidung ab GrĂ¶ĂŸe 116, Spielsachen, Gesellschaftsspiele, BĂŒcher, Sportsachen, Musikinstrumente, FahrrĂ€der, Ranzen etc. Der Flohmarkt ist auf Kommissionsbasis, d.h. die VerkĂ€ufer mĂŒssen nicht selbst anwesend sein.

Wie immer gibt es auch leckeren Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zu Gunsten des Fördervereins. Also kommen Sie doch auch einfach mal zum Kaffeetrinken vorbei, wir freuen uns. Die Cafeteria hat schon ab 12.00 Uhr geöffnet.

Information dazu erteilt Ulrike Schmidt

Telefon: 06203/890757 (18.00 bis 20.00 Uhr)
E-Mail: ulrike_schmidt70@web.de.

Info & Kontakt:

Förderverein der Pestalozzi-Schule e.V., 1. Vorsitzende: Bettina Reinhard

Telefon: 06203/938740
E-Mail: foerderverein.pestalozzischule@googlemail.com

Homepage: http://kinder-in-edingen.blogspot.com“

Aus dem Gemeinderat

Ganztagsgrundschule und Hector-Kinderakademie kommen

Ab dem Schuljahr 2013/2014 wird die Pestalozzi-Grundschule zur Ganztagsgrundschule.

 

Edingen-Neckarhausen, 23. April 2012. (red/jt) Die Neuausrichtung der beiden örtlichen Grundschulen im Schuljahr 2013/2014 wurde am vergangenen Mittwoch in der Gemeinderatssitzung besprochen. Die Graf-von-Oberndorff-Schule möchte Standort einer Hector-Akademie werden, die Pestalozzi-Grundschule wird zu einer Ganztagsgrundschule umgewandelt.

Von einer „Neuausrichtung“ und „ProfilschĂ€rfung“ sprachen Gerhard Hund (CDU) und Endrik Ebel (SPD) als in der Gemeinderatssitzung ĂŒber die beiden Grundschulen in Edingen-Neckarhausen gesprochen wurde.

Die Graf-von-Oberndorff-Schule im Ortsteil Neckarhausen wird ihre Vereinbarung mit der Werkrealschule „Unterer Neckar“ spĂ€testens zum Juli 2014 auflösen. In der Außenstelle Neckarhausen werden bereits seit dem Schuljahr 2011/2012 keine Klassen der Werkrealschule mehr unterrichtet.

Stattdessen bewirbt sich die Schule als Standort einer Hector-Akademie um dann mit einem freiwilligen Zusatzangebot zur Hochbegabtenförderung fĂŒr Grundschulkinder zu punkten.

Das Angebot einer solchen Hector-Akademie umfasst dann den Einstieg in neue und die Vertiefung bereits vorhandener Wissensgebiete sowie den Ausbau persönlicher Begabungsschwerpunkte, ĂŒberwiegend im sogenannten „MINT-Bereich“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Die Idee fĂŒr die Bewerbung stammte von Gemeinderat Ebel, wurde jedoch von sĂ€mtlichen Fraktionen begrĂŒĂŸt.

Laut Schulleitering Angelika Engelhardt habe man vom Kultusministerium auf eine erste Anfrage bereits eine positive RĂŒckmeldung erhalten, dort warte man jetzt noch auf die Bewerbung. Daher werden die Mitarbeiter der Schule „jetzt die Ärmel hochkrempeln und anfangen zu arbeiten.“

Die dadurch fĂŒr die Kommune entstehenden Kosten nannte BĂŒrgermeister Roland Marsch „ĂŒberschaubar“. Von der Hector-Stiftung II gĂ€be es fĂŒr die Hector-Kinderakademien Fördergelder von bis zu 50.000 Euro jĂ€hrlich. Im Falle einer NeugrĂŒndung gĂ€be es bis zu 65.000 Euro.

Gemeinderat Hund fand es positiv, dass die Gemeinde sich eindeutig „in der Schullandschaft positioniert“. Die „Idee einer weiterfĂŒhrenden Schule“ in Edingen-Neckarhausen hingegen hielt er fĂŒr „deplaziert“.

Die Kinderakademie soll bereits zum Schuljahr 2013/2014 mit gleitendem Einstieg starten.

Pestalozzi-Grundschule wird Ganztagsgrundschule

Die Pestalozzi-Grundschule wird ab dem Schuljahr 2013/2014 zur Ganztagsgrundschule umgewandelt.

Die Eltern haben dann die Wahl, ob sie ihre Kinder wie bisher in eine Halbtagsklasse bis 14 Uhr oder in den Ganztagsschulbetrieb bis 16.30 Uhr anmelden. Bereits im MĂ€rz wurden die Eltern der kĂŒnftigen SchĂŒler bei einem Informationsabend informiert.

Laut der Schulleiterin Renate Wacker seien bei den Neuanmeldungen bereits jetzt „zwei Lerngruppen ĂŒbervoll“. Das Ganztagsangebot werde gewollt und gebraucht, sagte GemeinderĂ€tin Lisa Schild (BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen). Stephan Kraus-Vierling (UBL / FDP-FWV) begrĂŒĂŸte ebenfalls das neue Angebot, sprach aber auch lobend ĂŒber die bis dato Ă€ußerst flexible Hortbetreuung, die nun wegfalle.

Wie hoch die Ausgaben fĂŒr die Gemeinde durch das Mittagessen, die Freizeitbetreuung und steigende Personal- und Sachkosten sind, lies sich bis jetzt noch nicht beziffern.

Aus dem Gemeinderat:

Eine halbe Million fĂŒr die Sanierung des Kleinhallenbads

Eine halbe Million Euro Sanierungskosten fallen fĂŒr das in der Pestalozzi-Turnhalle gelegene Kleinhallenbad an.

 

Edingen-Neckarhausen, 20. April 2012. (red/jt) In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 18. April berichtete Dipl.-Ing. (FH) Phillipp Mosberger ĂŒber die SchĂ€den im Kleinhallenbad in der Pestalozzi-Turnhalle. Nach Ansicht des Experten muss die Gemeinde in den nĂ€chsten 5 Jahren zwischen 487.000 und 661.000 Euro fĂŒr die Sanierung investieren.

Das IngenieurbĂŒro IBV wurde von der Gemeinde nach dem Ausfall des Heizregisters im Kleinhallenbad mit der Erstellung eines Sanierungsgutachtens beauftragt.

In seinem Zustandsbericht unterteilte der Experte die notwendigen Baumaßnahmen in zwei Kategorien, kurzfristig und mittelfristig. Kurzfristige Maßnahmen sollten innerhalb der nĂ€chsten ein bis zwei Jahre erledigt werden, mittelfristige Maßnahmen spĂ€testens in drei bis fĂŒnf Jahren.

Laut eigener Aussage sprach der Ingenieur nur „die grĂ¶ĂŸten Probleme“ an, dennoch muss die Gemeinde in den nĂ€chsten ein bis zwei Jahren zwischen 197.000 und 371.000 Euro in die Sanierung investieren. In den darauf folgenden Jahren kommen in der Kategorie „mittelfristig“ weitere 290.000 Euro hinzu.

Aggressive Chemiekalien

Ein großes Problem stelle die chemiekalienhaltige Raumluft im Technikbereich dar. Die von ihm vorgestellten immensen KorrosionsschĂ€den seien eine direkte Folge davon. Um weitere KorrosionsschĂ€den zu vermeiden sollte nach Ansicht von Mosberger ein neuer Chemikalienraum errichtet werden. DafĂŒr wĂŒrden Kosten in Höhe von rund 16.000 Euro entstehen.

Dringend notwendig sei auch die Sanierung der Heizleitungen. Die teilweise stark korrodierten Leitungen sind nach Auffassung des Experten spĂ€testens in einem Jahr defekt. Auch viele andere Bereiche seien stark von der Korrosion betroffen. Etwa Abwasserleitungen, LĂŒftungskanĂ€le und Pumpen und Armaturen.

FĂŒr die Sanierung der Warmwasseraufbereitung sowie der Trink- und Abwasserleitungen kommen auf die Gemeinde Kosten in Höhe von rund 42.000 Euro zu. Weitere 31.000 Euro kostet der Austausch der beschĂ€digten Heizleitungen und Heizkörpern. Mit 101.000 Euro schlgt eine neue LĂŒftungsanlage zu buche.

Auf Grund geĂ€nderter Hygiene- und Sicherheitsrichtlinien mĂŒsse auch die Schwimmbadtechnik fĂŒr 6.000 Euro erneuert werden.

40 Jahre alter Hubboden

Der bereits 40 Jahre  alte Hubboden sei in einem „altersgemĂ€ĂŸen Zustand“. FrĂŒher war darauf eine Holzkonstruktion angebracht, durch das hohe Alter und die mittlerweile darauf befindliche Metallkonstruktion sei der Hubstempel ausgeschlagen und nicht mehr im Gleichgewicht.

FĂŒr dieses Problem nannte Mosberger drei verschiedene Lösungen, wobei die beiden ersten Möglichkeiten nur kurzfristig möglich sind. Am gĂŒnstigsten sei es, den Hubboden stillzulegen und dauerhaft auf einer Höhe zu belassen. Dadurch entsen Kosten in Höhe von 1.000 Euro.

Mit 17.000 Euro bezifferte er die Kosten fĂŒr eine erneute Reparatur, wies aber zugleich darauf hin, dass es gut sein könne, dass das GerĂ€t dann kurz darauf dennoch kaputt ginge. Die sinnvollste Lösung ist auch zugleich die teuerste. Ein neuer Hubboden kostet die Gemeinde 175.000 Euro.

KostengĂŒnstig nicht möglich

GemeinderĂ€tin Inge Honsel (CDU) fragte den Ingenieur nach Möglichkeiten, das Kleinhallenbad kostengĂŒnstig vorlĂ€ufig gangbar zu machen. Der Experte sah dazu jedoch keine Möglichkeit.

Dietrich Herold (UBL – FDP / FWV) fragte direkt nach, in wie weit eine GefĂ€hrdung der Schulkinder durch die geplante Abluftanlage fĂŒr den Chemiekalienraum vorliege. Laut Ansicht Mosbergers sei dies durch die geringen Konzentrationen auszuschließen.

Von Michael Bangert (SPD) kam die Idee das Becken in Flach- und Tiefzonen zu gliedern und einen feststehenden, ansteigenden Boden einzubauen. Somit könne man den Hubboden einfach „herunterfahren“ und sich die Kostender Reparatur dort sparen. Mosberger bezifferte die Kosten fĂŒr diese Idee mit rund 5.000 bis 6.000 Euro.

Auf Grund des noch ausstehenden Sanierungsgutachtens fĂŒr das Freizeitbad Neckarhausen stellte BĂŒrgermeister Roland Marsch vorerst die Beratung und Enscheidung ĂŒber das weitere Vorgehen zurĂŒck. Seiner Ansicht nach sei im Juni mit dem Gutachten zu rechnen.